Home

Technisches Werken


 

Der SOMA-Würfel


Der Soma-Würfel wurde vom dänischen Schriftsteller Piet Hein während einer Vorlesung des deutschen Physikers Werner Heisenberg über Quantenphysik erfunden.

 

Dieser Würfel ist eine tolle Herausforderung! Er besteht aus 27 kleinen Würfeln, die jeweils zu dritt oder zu viert zusammengeklebt sind. So gibt es sieben verschiedene Formen. Ziel des Ganzen ist es, die Bausteine so zu kombinieren, dass ein Würfel entsteht. Es gibt dafür insgesamt 240 Lösungsmöglichkeiten. Zusätzlich lassen sich viele weitere Figuren damit zusammensetzen. Er ist das ideale Mittel, um Aufmerksamkeit und vor allem räumliche Wahrnehmung zu schulen.

 

Die Kinder der 1A-Klasse haben ihre Würfel im Werkunterricht selber geschliffen, verleimt und bemalt. Mit Hilfe der Anleitungen der Seite https://www.pentoma.de/soma-figuren-uebersicht konnten sie anschließend ihr räumliches Vorstellungsvermögen auch überprüfen. Zum Abschluss gab es noch einen kleinen Wettbewerb.

 

(Text: Erich Kaufmann)